Skip to main content

CPU vs GPU

Grafikkarte oder Prozessor?

In den letzten Wochen haben mich oft Fragen erreicht, welcher Prozessor denn bei welcher Grafikkarte ausreichend ist. Zunächst muss gesagt werden, dass es tatsächlich stimmt, dass die Gesamtleistung eures Computers gebremst wird, sofern die Leistungen zwischen Grafikkarte und Prozessor stark abweichen. Das bedeutet, dass eine starke Grafikkarte nicht ihre volle Leistung entfalten kann, wenn der Prozessor einfach nicht beim Rechnen hinterherkommt und die angeforderte Datenmenge an die Grafikkarte sendet. Als Ergebnis hat man im schlimmsten Fall, niedrige FPS (frames per seconds), trotz vernünftiger Grafikkarte.Man spricht hier von dem sog. Flaschenhalseffekt.

Den gesamten Arbeitsablauf eures Rechners beim spielen soll hier nochmal anschaulich dargestellt werden:

Technik: Das macht der PC beim Spielen Control Cache Daten zu Grafikkarte Gerenderte Daten www.grafikkarten-bewertung.de G...

Wie stark ist dieser Flaschenhals Effekt?

Wie stark dieser Effekt ist, d.h. wie stark sich Grafikkarte und Prozessor gegeneinander ausbremsen, hängt zu allererst von dem Spiel ab welches ihr gerade spielt. Grafikklastige Spiele (z.B. Ghostrecon Wildlands) benötigen mit Sicherheit eine starke Grafikkarte. Andere Spiele wie Minecraft hingegen, benötigen vielmehr einen starken Prozessor als eine starke Grafikkarte, da hier die ganze Umgebung ständig vom Prozessor berechnet werden muss. Die Texturen und die Objekte (Würfel) sind für eine Grafikkarte leichter zu berechnen.

Generell ist aber zu sagen, dass ihr nicht die neuste CPU benötigt, um mit eurer Grafikkarte gute Ergebnisse zu erzielen! Oft reicht eine 2 Jahre CPU (wie die i54440) locker noch aus, um mit den aktuellen Top Grafikkarten (GTX1070 und co.) aktuelle Spiele-Hits auf High-End Qualität zu spielen. Wichtig ist auch zu sagen, dass das Aufrüsten der CPU deutlich teurer werden kann, als das neukaufen einer Grafikkarte, da weitere Hardwareteile (Mainboard, Netzteil) oft neu dazugekauft werden müssen.

Fazit

Wer noch eine Mittelklasse CPU besitzt und die neuen grafiklastigen Spiele-Hits flüssig spielen möchte, der sollte an erster Stelle über eine neue Grafikkarte nachdenken. Sind eure Komponenten doch schon alle in die Jahre gekommen, solltet ihr euch über ein komplett neues System Gedanken machen, welches in Zukunft dann noch einmal mit einer neuen Grafikkarte aufgerüstet werden kann.

Ein gutes Video auf Youtube von IT-Mensch füge ich als Ergänzung in den Artikel:

Empfehlung:

Als Prozessor mit guten Leistungen für relativ wenig Geld kommt der

i54460 in Frage

Preis prüfen auf Amazon
Dieser besitzt 4 Kernen mit einer Taktfrequenz von 3.2 GHZ und 6 MB SmartCache.

Dieser Prozessor sollte euch in Kombination mit einer guten Grafikkarte noch viel Freude bereiten.

Folgende Top-Grafikkarten kommen in Frage:

 

123
PNY GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition GeForce 11GB Grafikkarte - GIGABYTE GeForce GTX 1070 Gaming 8GB GDDR5 256bit - 1 Extreme Asus ROG Strix-GTX1080-8OG-Gaming Nvidia Grafikkarte (PCIe 3.0, 8GB GDDR5X Speicher, HDMI, DVI, DisplayPort) - 1 Godlike
Modell PNY GeForce GTX 1080 TiGIGABYTE GeForce GTX 1070 GamingAsus ROG Strix-GTX1080-8OG
Bewertung
GPU ModellGeForce GTX 1080 TiGeForce GTX 1070Nvidia GTX 1080
SchnittstellePCIe 3.0 x16PCIe 3.0 x16PCIe
GPU AnzahlSingle GPUSingle GPUsingle GPU
GPU Takt1480MHz1620MHz1936MHz
Boost Takt1582MHz1822MHz1898MHz
Größe des Grafikspeichers11000MB8192MB8192MB
GrafikspeichertypGDDR5XGDDR5GDDR5
Grafikspeichertaktfrequenz2753MHz2002MHz2500MHz
Max. Stromverbrauch250W150W180W
Direct X Version12.012.012
Open GL Version4.54.54.5
Kühlung GrafikkarteAktivAktivAktiv
Anzahl der Streamprozessoren358419202560
DetailsNicht VerfügbarDetails*Zum AngebotDetails*Zum Angebot

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *