Skip to main content

Radeon RX 550 oder bald Geforce GT 1030?

Einleitung

Obwohl es nach dem Release von Ryzen und der neuen GTX 1000er Serie offenbar relativ ruhig zu schein scheint, erwarten wir hinter den Kulissen doch einiges an Action. Vor allem AMD versucht mit seinen neuen Ryzen Prozessoren und bevorstehenden Vega Grafikkarten den High-End Hardwaremarkt zu erobern. Doch auch im günstigeren Einsteigerbereich konnte sich AMD durch den Release der neuen RX500er Serie behaupten. Nun holt Konkurrent Nvidia neue Hardware mit dem Namen Geforce GT 1030 aus der Trick box.

 

GeForce GT 1030 und Radeon RX 550 sind also die beiden neuesten Budget-Grafikkarten, die von Nvidia bzw. AMD gestartet wurden. Diese Einsteiger-Grafikkarten richten sich an Spieler, die nur weniger anspruchsvolle Spiele, eSport-Spiele und ältere Spiele auf ihrem Budget-Gaming-PC spielen möchten. Beide Grafikkarten werden für knapp 100 Euro gehandelt. Klingt erstmal verlockend. Die kompletten Details,  Spezifikationen und alles was ihr sonst noch Wissen zu den Beiden Einsteiger-Grafikkarten wissen müsst findet ihr in diesem Beitrag.

Radeon RX 550

Radeon RX 550 ist eine Einsteiger-Grafikkarte in der Radeon RX 500 Serie und basiert auf der Polaris GPU Architektur von AMD. Diese Grafikkarte richtet sich an Benutzer mit moderaten Gaming-Bedürfnissen und all diejenigen von euch, die einfach kein Geld für die High-End Hardware parat haben. Nichtsdestotrotz soll die Grafikkarte leistungsstark genug sein, um eSport-Titel und ältere Spiele bei hohen Grafik-Einstellungen mit spielbaren Frame-Raten laufen zu lassen.

12
Modell ASUS Radeon RX 550 4GBGIGABYTE Radeon RX 550 2GB (Gold Plated)
Preis

329,52 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

112,84 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
GPU ModellRadeon RX 550Radeon RX 550
SchnittstellePCIe 3.0 x16PCIe 3.0 x16 (x8)
GPU AnzahlSingle GPUSingle GPU
GPU Takt1100MHz1195MHz
Boost Takt1180MHz-
Größe des Grafikspeichers4096MB2048MB
GrafikspeichertypGDDR5GDDR5
Grafikspeichertaktfrequenz1750MHz1750MHz
Max. Stromverbrauch65W65W
Direct X Version1212
Open GL Version4.54.5
Kühlung GrafikkarteAktivAktiv
Anzahl der Streamprozessoren512512
Preis

329,52 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

112,84 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*Zum AngebotDetails*Zum Angebot

Die Karte hat ein Polaris 12-GPU welche mit dem 14nm FinFET-Prozess gebaut wird und mit 512 Stream-Prozessoren und 2GB / 4GB GDDR5 Speicher an den Start geht. Die Speicherschnittstelle ist 128-Bit breit und ermöglicht Speichergeschwindigkeiten von 7Gbps. Die Karte unterstützt alle wichtigen neuen Grafik-APIs wie: DirectX 12, Vulkan und OpenGL 4.5. Die maximale Leistungsaufnahme ist mit 50 Watt gering und erfordert keine externe Stromversorgung aus dem Netzteil. Die Karte ist je nach Hersteller schon für unter 100Euro zu haben.

Radeon RX 550
Stream Prozessoren 512
GPU Takt 1183 MHz
Speicher Takt 7000 MHz
Speicher 2GB / 4GB GDDR5
Speicher Interface 128-bit
Bus Interface PCI Express 3.0
DirectX 12
OpenGL 4.5
Ausgänge DP, Dual DVI, HDMI

 

GeForce GT 1030

Auch die GeForce GT 1030 ist eine Einsteigergrafikkarte, basierend auf der neuen 1000er-Serie, die Nvidia eingeführt hat, um gegen AMDs Einsteigermodelle wie die Radeon RX 550 zu konkurrieren. Die bisherigen Einstiegsmodelle von Nvidia: Die GTX 1050 (Ti) kostet bisher etwa 30-50 Euro mehr und ist somit für diesen Sektor noch keine starke Konkurrenz. Auch die GeForce GT 1030 basiert auf der Pascal GPU Architektur und besitzt einen Pascal GP1080 Grafikchip welcher mit dem 16nm FinFET Prozess gebaut wird. Diese Budget-Grafikkarte von Nvidia kommt mit 384/512 CUDA Cores bzw. 2GB / 4GB GDDR5 Videospeicher (VRAM) mit 64-Bit-Schnittstelle.

Bisher gibt es nicht viel Details über die neue GeForce GT 1030, aber es ist dank der neuen GPU zu erwarten, dass die neue 1030er Karte viel leistungsstärker als die älteren Budget-Grafikkarten wie die GeForce GT 730, GeForce GT 740, GeForce GTX 750 sein wird. Sie wird vermutlich mit älteren Mittelklasse-Grafikkarte wie die GeForce GTX 750 Ti auf Augenhöhe sein. Bisher ist bekannt, dass die neue GeForce GT 1030 eine maximale Leistungsaufnahme von 30W besitzt und keine zusätzliche Stromversorgung aus dem Netzteil benötigt. Die Karte wird voraussichtlich bei rund 60-80 Euro kosten festgesetzt werden. Über den Release ist noch wenig bekannt. Unten haben wir das KFA2 GeForce GT 1030 EXOC Modell dargestellt, welches mit 64-Bit 2GB GDDR5 Speicher kommt.

 

GeForce GT 1030
CUDA Cores 384/512
GPU Takt 1252 MHz / 1506 MHz  (approx)
Speichertakt 6000 MHz
Speicher 2GB / 4GB GDDR5
Speicher Interface 64-bit
Bus Interface PCI Express 3.0
DirectX 12
OpenGL 4.5
Ausgänge DVI, HDMI

 

Ein Interessantes und witziges Video findest du hier:

Radeon RX 550 vs GeForce GT 1030 Vergleich 

Sowohl die Radeon RX 550, als auch die GeForce GT 1030 sind Budget- oder Einsteiger-Grafikkarten mit fast gleichen Spezifikationen, die sich auch in der Leistungsfähigkeit stark ähneln werden. Der Vorteil der Radeon der RX 550 ist allerdings, dass diese eine breitere Speicherbusbreite von 128 Bits aufweist und dies zu einer deutlich höheren Speicherbandbreite (fast doppelt) im Vergleich zu der von GeForce GT 1030 führt. Beide Karten haben die gleiche Anzahl von Recheneinheiten (Shader bzw. Cuda) (512), die jedoch nicht als Ganzes miteiander vergleichbar sind, da beide unterschiedliche GPU-Architekturen haben und ihre Arbeitsweise daher sehr unterschiedlich ist.

 

Der Vorteil von der GeForce GT 1030 gegenüber der Radeon RX 550 ist, dass sie einen niedrigeren Stromverbrauch von nur 30W hat, gleichwohl der Stromverbrauch der Radeon ebenfalls sehr gering ist. Beide Grafikkarten benötigen daher keine externe Stromversorgung durch das Netzteil. Im Hinnblick auf die Leistung kann man mit beiden Karten allerdings nicht erwarten, dass die neuesten Spiele oder AAA-Titel bei 1080p laufen. Aber was man durchaus erwarten kann, ist eine anständige Gaming-Performance bei etwas älteren Spielen mit hohen Grafik-Einstellungen und mit mehr als komfortablen Frame-Rates.

 

Fazit

Generell gilt also, wenn du nach einer aktuellen Budget Grafikkarten für deinen PC suchst, dann ist sowohl die Radeon RX 550 als auch die kommende GeForce GT 1030 die passende Wahl. Beide sind sehr günstig zu haben und besitzen einen niedrigen Stromverbrauch. Beide Karten basieren zudem auf den neuesten GPU-Architekturen und bieten eine anständige Spielleistung.

Gerne könnt Ihr mitdiskutieren, Fragen stellen oder einfach einen Kommentar hinterlassen.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *